at 0800 802 544
de 0800 724 4565
ch 0800 896 630
Wir sprechen Deutsch
Mo - Sa
08:00h - 22:00h
So
08:00h - 22:00h

Mit Ihrem Haustier auf Urlaub

Print Veröffentlicht: 30.04.18
Mit Ihrem Haustier auf Urlaub

Wenn Sie sich im Urlaub nicht von Ihrem Haustier trennen wollen, dann haben wir einige nützliche Tipps für Ihren Urlaub mit Hund, Katze oder Papagei. Eines ist sicher: Das Angebot an Unterkünften, in denen Haustiere willkommen sind, ist größer denn je. Das wird Ihnen die Planung Ihres Urlaubes mit Sicherheit erleichtern.

Vor Beginn des Urlaubs

Für Ihr Haustier ist die Veränderung seiner Umgebung stressiger als Sie denken. Sie wissen am besten, ob Sie ihm die Reise „antun“ können oder ihn lieber zu Hause lassen. Zu den wichtigsten Tatsachen bei der Entscheidungsfindung zählen die Destination, die Dauer des Urlaubs und die Art der Reise bis zur Unterkunft. Am wichtigsten ist es jedoch die Einreisebestimmungen zu überprüfen, damit es keine unangenehmen Überraschungen gibt.

Laut Experten ist es für manche Haustiere besser, zu Hause zu bleiben, wie zum Beispiel für Katzen. Katzen sind sehr an ihr Zuhause gebunden und fühlen sich in der ihnen bekannten Umgebung am wohlsten. Ihre Abwesenheit wird für die Katze kein allzu großes Problem darstellen, solange jeden Tag jemand vorbei kommt, um ihr Futter zu geben und die Toilette zu reinigen. Wenn Sie sich nicht vorstellen können, ohne Ihre Katze zu verreisen, dann empfehlen wir einen Test vor der Abreise: Besuchen Sie gemeinsam mit Ihrer Katze jemanden, der einen Garten hat und lassen Sie ihr draußen freien Lauf. Beobachten Sie das Verhalten Ihrer Katze. Wenn sie nicht schreckhaft ist und sich gut an die neue Umgebung anpasst, dann ist eine Urlaubsreise zumutbar. In diesem Fall sollten Sie einen Mikrochip in Erwägung ziehen, damit Sie die Katze leichter finden, sollte sie verloren gehen.

Im Unterschied zu Katzen, mögen es Papageien nicht, allein gelassen zu werden. Sollte allerdings jemand Zeit haben, Ihren Papagei jeden Tag zu besuchen, zu füttern und ihm ein wenig Gesellschaft zu leisten, wird er die Einsamkeit gar nicht bemerken.

Wenn Ihr Hund verhaltensauffällig ist, schreckhaft ist, auf die Nähe von Kindern und Menschenansammlungen nicht gut reagiert und keine Hitze verträgt, dann ist es für ihn am besten, zu Hause zu bleiben. Eine andere Möglichkeit ist es, ihn bei einem Freund zu lassen, den Sie gut kennen. Wenn es sich um einen Welpen handelt, dann wird die neue Umgebung kein Problem sein, denn gleichzeitig können Sie ihn von Anfang an an Ihren Lebensstil gewöhnen – zu dem das Reisen gehört. Andererseits kann die Reise sehr anstrengend für Welpen sein, große Hitze und starke Sonne können sogar sehr gefährlich für das Tier werden. Achten Sie darauf, ihren vierbeinigen Liebling davor ausreichend zu schützen.

Die Anreise mit dem Haustier

Unabhängig davon, mit welchem Haustier Sie verreisen, sollten Sie alle Präventivmaßnahmen treffen, die für die Gesundheit wichtig sind. Überprüfen Sie, welche Impfungen im Urlaubsland notwendig sind und sonstige Bestimmungen, die Sie einhalten müssen. Was die Einreise nach Kroatien betrifft, so brauchen Sie ein international gültiges Zertifikat (Heimtierausweis), dieses erhalten Sie vom Tierarzt. Ein Reisepass, in dem die Tollwutimpfung nachgewiesen wird, ist ebenfalls möglich. Das Tier muss einen Mikrochip tragen oder eine deutlich lesbare Tätowierung, falls es vor dem 3. Juli 2011 gekennzeichnet wurde.
In Kroatien ist die Einreise für gefährliche Hunderassen wie den Pit Bull Terrier oder seine Kreuzungen, die nicht im kynologischen Dachverband eingetragen sind, verboten. Sollten Sie vorhaben, mit mehr als fünf Haustieren nach Kroatien einzureisen, dann müssen Sie mit längeren Wartezeiten rechnen, da die Tiere vom Veterinär an der Grenze untersucht werden müssen.


Mit dem eigenen Auto

Wenn Sie Ihr Haustier mit Ihrem Auto befördern, dann sollten Sie es zuerst an die Fahrt gewöhnen. Das geht am besten mit kurzen Fahrten, die sie mit der Zeit immer mehr ausdehnen. Das Tier wird merken, dass das Autofahren etwas ganz Gewöhnliches ist. Damit das Haustier sich während der Fahrt wohlfühlt, sollte es in Fahrtrichtung schauen. Sie können es auch in einer Reisebox, die es eigens für Haustiere gibt, mitnehmen. Achten Sie jedenfalls darauf, dass das Tier genug Platz hat. Sie sollten öfter Pausen machen, um dem Tier zu ermöglichen, seine Notdurft zu erledigen und überschüssige Energie loszuwerden. Vergessen Sie nicht, Medikamente für den Notfall mitzunehmen.

Mit dem Flugzeug

Wenn Sie mit dem Flugzeug reisen, wird Ihr Haustier vielleicht in einem Transportkäfig für Tiere befördert werden. In der Passagierkabine ist es möglich, Hund oder Katze mitzunehmen, allerdings dürfen gleichzeitig nur zwei Hunde und zwei Katzen befördert werden. Was die Bedingungen und Preise für die Mitnahme des Haustiers im Flugzeug betrifft, erkundigen Sie sich am besten beim Betreiber.

Mit dem Zug

Mit dem Zug dürfen Hunde bis zu einer Größe von 30cm mitreisen. Kleinere Tiere, die in einer Box oder einem Korb befördert werden, dürfen als „Handgepäck“ ebenfalls mit. Es ist wichtig zu erwähnen, dass Sie für Schäden, die Ihr Tier anrichtet, verantwortlich sind. Hunde dürfen nicht auf die Sitze und Betten. Pro Fahrgast darf nur ein Tier mitgenommen werden. Kleine Haustiere in Transportboxen und kleine Hunde werden gratis befördert. Für die Beförderung großer Hunde gelten andere Bestimmungen, die Sie am besten direkt bei der Bahngesellschaft erfragen.

Mit dem Bus

Für Halter kleiner Tiere (bis 30 cm) ist der Bus eine gute Möglichkeit zum Verreisen. Sie können entweder am Schoß gehalten werden oder in einer Transportbox in Handgepäckgröße. Größere Hunde mitzunehmen wird schwer, außer es handelt sich um einen Blindenhund, der mit dem Passagier, der auf seine Unterstützung angewiesen ist, reist. Busunternehmen, die kleine Tiere mitnehmen, sind: Čazmatrans, Promet Makarska, Prosečki, Slavonija Bus und AP Varaždin. Wir empfehlen Ihnen, die Bedingungen und Preise direkt auf der Website des jeweiligen Betreibers zu erfragen.

Mit der Fähre

Hunde mit Beißkorb und Leine, Katzen in Transporttaschen- oder Boxen und Vögel in Käfigen dürfen mit der Fähre mitgenommen werden. Die Fahrt ist kostenlos, jedoch ist es Haustieren nicht erlaubt, Salon, Restaurant, Kabinen und Toiletten zu betreten.

Im Urlaub mit dem Haustier

Wenn Sie sich einmal dafür entschieden haben, ob Sie Ihr Haustier mit in den Urlaub nehmen, dann wird es Zeit, sich um die praktischen Details zu kümmern. Wenn Sie eine Privatunterkunft gebucht haben, dann wird es für Sie wichtig zu wissen sein, ob es einen Garten gibt oder ob sich andere Gäste dort befinden.
Angebot an Privatunterkünften, in denen Haustiere erlaubt sind

Wenn Sie im Hotel untergebracht sind, dann ist es gut zu wissen, dass ein Großteil der Hotels mittlerweile sehr gut auf Haustiere zu sprechen ist. Gleichzeitig ist es wichtig, sich an die Verhaltensregeln zu halten. So sollten Sie zum Beispiel den Papageienkäfig abdecken, bevor Sie das Zimmer verlassen, damit das Reinigungspersonal in Ruhe seine Arbeit erledigen kann.
Angebot an Hotels, in denen Haustiere erlaubt sind

Wenn Sie während Ihres Urlaubs Ihre Katze nach draußen lassen, wäre es sehr gut, wenn sie gechippt ist. Im Appartement oder Hotelzimmer sollten Sie einen Platz, der für Ihr Haustier vorgesehen ist, entsprechend „einrichten“. Sie können dort beispielsweise den Schlafkorb, die Katzentoilette oder Spielsachen, die Sie für Ihr Haustier mitgenommen haben, platzieren. Katzen haben oft Probleme sich an die neue Umgebung anzupassen, weshalb es vielleicht hilfreich wäre, ein Beruhigungsmittel für die Katze mitzunehmen, das zu keiner Abhängigkeit führt.

Wenn Sie mit Ihrem Hund verreisen, dann werden Sie bestimmt auch an den Strand wollen. Eine Auflistung der Strände, die für Hunde geeignet sind, haben wir am Ende des Textes für Sie. Bevor Sie sich auf den Weg machen, behalten Sie im Hinterkopf, dass der Hund genügend Schatten und seichtes Wasser braucht. Nehmen Sie eine Creme für Insektenstiche oder kleine Verletzungen an den Pfoten mit. Vergessen Sie nicht, genügend Wasser und eine Schüssel mitzunehmen.

Liste der Strände, die für Hunde geeignet sind

Achtung: Der Zutritt für Hunde ist an allen Stränden, die mit der „blauen Flagge“ gekennzeichnet sind, verboten.

Istrien:
• Rovinj: Goldenes Horn, kamp Polari, Feriendorf Villas Rubin, ein Teil des Strandes Paradiso Beach
• Poreč: der Bereich Stari Červar in der Bucht neben dem Hotel Laguna Materada, der Strand Blue Moon, ein Teil des Strandes im Camp der Bucht Bijela, ein Strand im Kamp Istra
• Novigrad und Umag: touristischer Komplex Kanegra, Savudrija, Sol Polynesia, Sol Stella Maris
• Labin und Rabac: alle Strände ohne Blaue Flagge
• Premantura: Strand im Camp Stupice das ganze Horn Kamenjak
• Medulin und Pula: von 1. Mai bis 5. September von 20:00 bis 8:00 dürfen Hunde auf jeden Strand
• Savudrija: Hundestrand beim Leuchtturm (es gibt eine Dusche für Hunde und sehr viel Schatten)

Entdecken Sie Istrien

Kvarner
• Rijeka: Strand Brajdica, Strand Spielplatz
• Kostrena: Mikulova Kava, ehemaliger Strand der Armee
• Lovran: Strand unter der Villa Frappart
• Opatija: Strand auf der Punta Kolova
• Crikvenica: Strand Podvorska, wo sich auch ein Hundecafé befindet
• Senj: Hundestrand Vlaška, 5 km südlich von Senj
• Krk: Strand Koralj, Baška – Strand Vela plaža, Njivice – Strand Kijac, Punat – Strand Mala Krasa, Vrbnik – Strand Mala Javna, Šilo – Strand Punta Šilo, Bucht Soline
• Mali Lošinj: verschiedene Lokalitäten, angefangen vom Strand Veli žal bis zu Lanterna
• Veli Lošinj: Bucht hinter dem Hafendamm auf Rovenska, Nerezine – Bucht nach dem Kloster in Richtung Osor, Artatore: Bucht 200 m links vom ersten Parkplatz
• Cres: beim Camp Kovačine, bei der ACI Marina Cres und bei der Ortschaft Gavza
• Rab: Strände Mel und Kandarola im Ort Kampor, Dumići in Supetarska Draga, Hafen zwischen Palita und dem Ort Rab, Artić im Ort Banjol
• Susak: Bucht Tijesni
• Ilovik: Bucht Parknu
• Unije: Bucht Kambunare

Entdecken Sie Kvarner

Dalmatien
• Zadar: Zaton Holiday Resort
• Split: Strand Duilovo und der Strand auf Kašjuni, auf dem Strand Prva voda, wenn man Richtung Hafen geht und auf dem Strand Obojena, sobald man den Hang herunterkommt, gleich auf der linken Seite
• Makarska: in Richtung Split, auf halbem Weg Richtung Krvavica
• Dubrovnik: Strände in der Umgebung des Ortes Slano bei Dubrovnik, auf allen Stränden sind Hunde erlaubt
• Rogoznica: Hotel Resort marina Frapa
• Insel Mljet: Strand Saplunara
• Insel Vis: Hundestrand in Komiža – Strand Vartalac
• Insel Pag: Strand im Camp Straško, ein Hundestrand, auf dem es Duschen und Trinkwasser für Hunde gibt
• Insel Brač: abgezäunter Strand für Hunde in Bol, vor dem Goldenen Horn – der Strand verfügt über viel Schatten
• Insel Hvar: ein Teil des Strandes Zaraće

Entdecken Sie Dalmatien




Kategorien


Neuigkeiten

Werden Sie Mitglied des Adriatic.hr Klubs weil:

  • Sie bekommen exklusive Angebote
  • Sie erfahren zuerst von unseren Aktionen
  • Sie genießen zuerst unsere Vorteile
Live Chat Können wir Ihnen helfen?
Adriatic.hr benutzt " Cookies", um eine bessere Benutzererfahrung zu leisten. Mit einem weiteren Benutzung unserer Seite , sind Sie mit ihrer Verwendung einverstanden. Erfahren Sie mehr... Schließe
4.6 / 105 Rezensionen Adriatic.hr - Google Reviews